Auf zum Lauf
Meine Läufe
Laufberichte
Tabellen
Strecken
Lauf-Texte
Presse
Links
Impressum
Pfinztalpforte

Pfinztalpforte (16,3 km)

Blick aus Wald

Ich laufe von der Bergwald-Siedlung bis zum Batzenhofweg in Hohenwettersbach. Diese Teilstrecke ist in der Batzenhofrunde genauer beschrieben.

Rapsodie vor der Papelallee

Am Ende von Hohenwettersbach biege ich links ab und laufe am Baugebiet “Fünfzig Morgen” vorbei bis zur Pappelallee.

Pappelallee Richtung Thomashof

Rechts der Pappelallee ...

Stupferich von der Pappelallee aus gesehen

... habe ich auch heute, trotz Nieselregens, einen tollen Blick auf Stupferich. 3,1 km bin ich jetzt von zuhause entfernt.

Hier gehts links ab Richtung Rittnerthof

Ich überquere die Rittnertstraße, komme auf den Stupfericher Weg und biege gleich nach den letzten Häusern links ab Richtung Rittnerthof.

Hinweisschild Lehrwald Rittnert

Ich bin jetzt auf dem Judenweg, ...

Die Grüne Hütte im Rittnertwald

... der mich zur “Grünen Hütte” führt. Ich laufe weiter dem Weg entlang ...

Grenzweg

... bis ich an den Rand des Waldes komme. Hier biege ich rechts ab auf den Grenzweg. Jetzt befinde ich mich auf dem Rundwanderweg Pfinztalpforte.

Der Rundwanderweg Pfinztalpforte ist durch einen orangefarbenen Balken auf weißem Grund gekennzeichnet
Raus aufs Feld

Ich laufe ein kurzes Stück am Waldrand entlang und biege links ab Richtung freiem Feld.

Blick Richtung Industriegebiet Grötzingen

Von hier hat man einen herrlichen Blick ...

Etwas weiter links kann man den Turmberg sehen

... auf Teile von Grötzingen und den Turmberg ...

Hecken-Lehrpfad

... und wenn ich etwas mehr Zeit hätte, könnte ich mich hier auch in Sachen “Hecken und Sträucher” weiterbilden.

... und schon wieder eine Hütte

Nach 7,1 km Wegstrecke geht es rechts in das Waldgebiet “Roter Busch”.

Blick auf Söllingen
Herbstlicher Baum vor Söllingen

Die Hinweisschilder des Rundwanderwegs Pfinztalpforte führen mich automatisch auf einen Panoramaweg oberhalb von Söllingen.

Panoramaweg

Es geht erst leicht ...

Bergab Richtung Obsthof Wenz

... und dann etwas steiler bergab und ich weiss genau, ...

Der Obsthof Wenz

... dass ich diese Höhenmeter ab dem Obsthof Wenz wieder nach oben kraxeln muss.

Kürbisse Äpfel

Auch heute ist der Selbstbedienungsladen des Obsthofs geöffnet. Aber ich gönne mir auch heute keine Äpfel, weil ich mit meinem eigenen Gewicht genug zu tragen habe für die 7,3 km, die ich nun noch von zuhause entfernt bin.

Baumparade

Gleich nach dem Obsthof führt ein idyllischer Weg links ab, den ich unbedingt auch einmal erkunden muss, ...

Bergauf entlang der Weide

... doch ich laufe geradeaus weiter am Weinhof Rupp vorbei ...

Am Waldrand entlang zum Grenzweg

... bis ich wieder zum Rittnertwald komme.

Die Grüne Hütte

Ich laufe bis zum Grenzweg und dann durch den Wald bis ich wieder an die Grüne Hütte komme. Hier biege ich halbrechts ab ...

Waldparkplatz beim Lamprechtshof

... und verlasse etwa 700 Meter danach den Wald auf der Höhe des Lamprechtshofs.

Der Lamprechtshof

12 km sind geschafft.

Baumgruppe beim Lamprechtshof

Trotz des leichten Regens ...

Eine kurvige Sache

... bleibe ich hier mehrmals stehen ...

Pferde auf der Weide

... um die herrliche Gegend ...

Kurvige Strecke

... zu fotografieren.

Richtung Westen - und dann immer gerade aus

Dann laufe ich den ansteigenden Weg hinauf Richtung “Fünfzig Morgen” und biege oben auf der Kuppe links ab.

Lamprechts- und Thomashof

Linkerhand blicke ich nochmal auf den Lamprechts- und den Thomashof ...

Hohenwettersbach

... und rechts sehe ich bereits Hohenwettersbach und den Grünwettersbacher Funkturm.

Baummonster

Kurz vor Hohenwettersbach scheint mich ein Baummonster zu bedrohen ...

Die steinerne Katze in Hohenwettersbach ist genauso arrogant wie unsere Lissi

... und auf einem Garagendach im Batzenhofweg sitzt auch heute die steinerne Katze, die mich wie immer keines Blickes würdigt.

Das Ziel im Blick - Der Wasserturm der Bergwaldsieldung

Zwischen den Häusern hindurch sehe ich bereits den Wasserturm der Bergwaldsiedlung und nach knapp zwei weiteren Kilometern bin ich wieder zuhause.

Fotos vom 23.11.2006

Klaus Eppele 

 Autor:
 Klaus Eppele
 
eppele@welcheinglueck.de

Weitere Trainingsstrecken siehe: http://laufen.welcheinglueck.de/Strecken/strecken.html