Auf zum Lauf
Meine Läufe
Laufberichte
Tabellen
Strecken
Lauf-Texte
Presse
Links
Impressum
Rom 2005

11. Maratona della Citta di Roma am 13. März 2005

Noch eine kleine Stärkung vor dem Lauf?

Am Tag vor dem Marathon waren wir noch im Wintermantel unterwegs. Tags drauf liefen wir dann in kurzen Hosen und ärmellosem Funktionsshirt. Hier steht Marianne genau beim Start- /Zielbereich.

Unser Hotel lag nur etwa 100 Meter vom Start entfernt. Trotzdem mussten wir am nächsten Morgen über zwei Kilometer weit laufen, weil der gesamte Startbereich über Nacht mit hohen Gittern abgesperrt worden war.

Um 9.00 Uhr begann neben einem großen Gebäude ein großer Erlebnislauf.

Nach wenigen Metern kamen wir am Campidoglio vorbei.

Danach liefen wir am Circus Maximus vorbei und am Tiber entlang bis zur Engelsburg.

Nach etwa neun Kilometern schwenkten wir auf die Via della Conciliazione ein uns liefen direkt auf den Petersplatz zu.

Danach ging es weiter Richtung Norden und auf etwa 17 Kilometern gab es keine historischen Highlights zu sehen bis wir auf die Piazza Navona und damit wieder in die Altstadt kamen, wo mehrere Bands und Unmengen Zuschauer den Läufern so richtig einheizten.

Durch schmale Gässchen ging es zurück zur Piazza Cavour und dem Campidoglio, ...

... dann durch Roms Haupteinkaufsmeile zum Piazza Popolo, wo wir etwa 30 Kilometer unseres Marathons geschafft hatten.

Vorbei an der Spanischen Treppe ...

... und dem Trevi-Brunnen ...

... liefen wir wieder am Piazza Cavour und am Circus Maximus vorbei, weiter bis zur Basilika Sao Paolo ...

... und zurück zum Coloseum, wo das Ziel auf uns wartete.

Unsere Medaillen und unsere Pulsuhren mit den Bruttozeiten.

Die Marathonstrecke durch Rom.

Fotos:
Klaus Eppele
www.welcheinglueck.de